Bike-OL

Schweizermeisterschaft Langdistanz

8. Winterthurer Bike-OL

Samstag 19. September 2020, Neuburg

 

Ausschreibung 

(V03 15.09.2020 Anpassungen Anreise Auto)

Besammlung/ WKZ 11.15 Uhr bis 13.15 Uhr, Schulhaus Wyden, Espenstrasse 16, 8408
Winterthur. Garderoben mit Duschen, Waschplatz für Bikes, Verpflegungsmöglichkeit.
Besonderes Die Regeln des angehängten COVID-19 Präventonskonzept sowie die Weisungen des Organisators sind strikte einzuhalten: Symptomfrei in den Wettkampf, Distanz halten (wenn immer möglich 1.5 m Abstand), Einhaltung der Hygieneregeln des BAG. Um Anreise und Starts zeitlich zu staffeln, muss bei der Anmeldung ein Startblock gewählt werden.
Covid-19-Beaufragter Simon Brändli
Anreise mit ÖV bis Winterthur Wülfineen Bahnhof. Distanz Bahnhof-WKZ: 100m.
Anreise mit Auto

Parkplätze: In der Eulwies 17, 8408 Winterthur
https://goo.gl/maps/7njvpsn5612FV4VR7

Startzeiten 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Für alle Kategorien ausser DE und HE fliegende Startzeitvergabe im gewählten Startblock. DE und HE gemäss Startliste (ab 17.9.20 auf Website). Nachmeldungen für DE und HE am Wettkampftag nur möglich für Startplätze ab 12 Uhr bis erster Start gemäss Startliste.
Weg zum Start 4.5 km 75 hm gemäss Karte bei Anmeldung
Veranstalter OLC Winterthur
Leitung/Auskunft Simon Brändli, Pfanzschulstrasse 55, 8400 Winterthur, simon.braendli@gmx.ch 077 440 64 57
Bahnlegung Adrian und Claudio Brändli
Wettkampfform Langdistanz, vorgeschriebene Postenreihenfolge, Einzelstart (OfenKategorien auch Teams), eingedruckte Bahnen, Kartenabgabe 1 Minute vor dem Start
Karte Bike-OL Karte Neuburg, Massstab 1:15'000, Stand 2020, Format A3
Anmeldung auf www.entry.picoevents.ch oder schriftlich an Wettkampfleitung mit Angabe von Name, Wohnort, Jahrgang, Kategorie, SI-Card-Nr. (falls vorhanden), Verein und Mobile-Nr
Meldeschluss Dienstag, 15.09.2020 (eintrefend)
Nachmeldungen sind bis Freitag 18.09.2020 möglich (Zuschlag CHF 5.00). Am Wettkampftag sind keine Nachmeldungen möglich!
Kategorien   Alter Bahn Siegerzeit
in Min.
Mädchen/Knaben bis 14 J. D14 / H14 *       Jg 2006 u. jünger            F / E      60 / 60
JuniorInnen bis 17 Jahre D17 / H17 Jg 2003 u. jünger E / D 60 / 75
JuniorInnen bis 20 Jahre D20 / H20 Jg 2000 u. jünger D / B 75 / 90
Damen/Herren Elite DE / HE frei B / A 90 / 105
Damen/Herren kurz DAK / HAK frei D / C 75 / 75
SeniorInnen ab 40 Jahren D40 / H40 Jg 1980 und älter C / B 90 / 90
SeniorInnen ab 50 Jahren D50 / H50 Jg 1970 und älter D / C 75 / 75
SeniorInnen ab 60 Jahren D60 / H60 Jg 1960 und älter E / D 60 / 75
Senioren ab 70 Jahren H70 Jg 1950 und älter E 60
Offen lang, auch Gruppen OL frei D 75
Offen mittel, auch Gruppen       OM frei E 60
Offen kurz, auch Gruppen OK frei F 60
Fun lang, auch Gruppen Fun ** frei X 85


* Jüngeren Knaben und Neulingen wird empfohlen, die einfachste Bahn F in der Kategorie
„Offen kurz“ zu fahren.

** orientierungstechnisch einfach, fahrtechnisch anspruchsvoll – die ideale Bahn für
Mountainbiker

Startgeld Jahrgang 2000 und jünger CHF 18.00, übrige CHF 28.00, zusätzliche Karte CHF 3.00.
Startgeld, Kartenhalter und allfällige zusätzliche Karten sind bei der Anmeldung online zu bezahlen (Postcard, Visa, Mastercard, Twint)
Ausrüstung Mountainbike oder robustes Velo (Rennvelos sind ungeeignet) sowie Velohelm. Ein drehbarer Kartenhalter kann vor Ort für CHF 6.00 gemietet werden (Reservation nicht möglich).
Zeitmessung mit elektronischem System SPORTident Air+ (die dafür benötigten Datenträger, sog. SI-Cards, werden zur Verfügung gestellt).
Ranglisten unter www.swiss-orienteering.ch
Live-Results: http://results.picoevents.ch
Zum Vergleichen mit anderen kann die gefahrene Route auch auf RouteGadget (https://events.picoevents.ch) eingezeichnet werden.
Rangverkündigung ca. 16.15
Versicherung Eine ausreichende Versicherung für Unfälle und Beschädigungen ist Sache der Teilnehmer. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab!
Fairplay/ Regeln
  • Alle Kategorien queren und befahren schwach frequentierte Landstrassen. Dabei ist besondere Vorsicht geboten. Die Verkehrsregeln sind einzuhalten.
  • Die auf der Karte eingetragenen Wege dürfen nicht verlassen werden
  • Pflichtstrecken, gesperrte Wege und Sperrgebiete sind einzuhalten.
  • Auf andere Wegbenützer (z.B. Wanderer, Reiter) ist Rücksicht zu nehmen.
  • Es ist stets mit Gegenverkehr zu rechnen; es gilt Rechtsvortritt.
  • Das Bike muss immer mitgeführt werden.
  • Das Tragen eines Helms ist obligatorisch.

Das Nichteinhalten dieser Regeln hat die Disqualifikation zur Folge!
Dopingerklärung In den Kategorien HE/DE/H20/D20 darf nur starten, wer unterschriftlich bestätigt hat, dass er/sie von den Doping-Bestimmungen Kenntnis genommen hat.

 

Was ist Bike-OL?
Bike-OL oder englisch "Mountainbike-Orienteering" (MTBO) ist eine Orientierungsfahrt auf
Strassen und Wegen mit dem Velo. Am Start erhält man eine spezielle Karte mit
eingezeichneten Posten. Damit ist in möglichst kurzer Zeit eine bestimmte Anzahl Posten -
meistens in vorgeschriebener Reihenfolge - anzufahren. Die Posten sind einfach zu finden,
stehen sie doch immer an einem Pfad oder Weg. Die Faszination beim Bike-OL liegt darin, die
schnellste Route zwischen den einzelnen Posten zu wählen, ohne die eingezeichneten Strassen
und Wege zu verlassen.

Bike-OL ist eine Plausch- und Abenteuersportart für die ganze Familie und ist für alle geeignet,
denn man wählt sein eigenes Tempo.

 

COVID-19 Präventionskonzept Version 2

8. Winterthurer Bike-OL 19.09.2020 Neuburg

0. Präambel - grundsätzliches zum Bike-OL

  • Bike-OL ist ein Einzelsport. Es ist verboten, während des Wettkampfs Unterstützung von anderen Wettkämpfern zu suchen oder anzunehmen sowie anderen Wettkämpfern Unterstützung zu geben, ausgenommen im Falle von Unfällen. Durch dieses Zusammenarbeitsverbot ist ein Mindestabstand während des Wettkampfs auch schon durch die Fair-Play-Charta der Sportart vorgegeben.
  • Die Teilnehmer starten im Intervall-Einzelstart mit Abständen von mindestens einer Minute innerhalb derselben Kategorie.
  • Bei Wettkämpfen gibt es praktisch keine Zuschauer.
  • Der Start- und Zielbereich sowie die gesamte Strecke befinden sich im Freien - Bike-OL ist ein Outdoor-Sport.
  • Die Zeitmessung erfolgt berührungsfrei.

Aus diesen Gründen ist das Risiko für die Übertragung einer COVID-19-Infektion im Bike-OL denkbar gering - die folgenden Massnahmen sollen dieses Risiko noch weiter minimieren.

1. Corona-Verantwortliche/-r

Für den Bike-OL wird ein Corona-Verantwortliche/-r bestimmt und in der Läuferinformation namentlich genannt. Diese Person plant als Teil des Organisationsteams die Einhaltung der COVID-19 Schutzmaßnahmen, unterstützt dabei, alle entsprechenden Schutzmaßnahmen umzusetzen und hilft insbesondere das Einhalten des 1.5m Abstandes zwischen Personen durchzusetzen.

2. Regelungen zur Steuerung der Teilnehmerströme

Für die Veranstaltung wird mit einer Zahl von etwa 60-90 Teilnehmerinnen gerechnet, mit einer sehr geringen Zahl an nicht selbst startenden Begleitpersonen (max. etwa 10-20) - darüber hinaus mit praktisch keinen Zuschauer/-innen.

Das Veranstaltungskonzept wird so angelegt, dass am gesamten Veranstaltungsgelände, insbesondere im Bereich des Wettkampfzentrums, von Umkleideräumen, Sanitäranlagen und im Gastronomiebereich sowie bei jeder Art von Ansammlung die entsprechenden Abstandregeln eingehalten werden können - weiters dass sich zu keinem Zeitpunkt alle Teilnehmerinnen am selben Ort aufalten. Entsprechende Beschilderungen und Hinweise werden an allen neuralgischen Punkten angebracht.

Sämtliche Aktivitäten vor und nach dem Wettkampf - insbesondere die Siegerehrungen -werden weitgehend im Freien stattinden.

3. Spezifische Hygienemassnahmen

In Bereichen, wo von verschiedenen Personen Flächen oder Gegenstände berührt werden sowie im Start- und Zielbereich und im Bereich von Umkleide-, Sanitär- und Duschanlagen werden ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt.

4. Regelungen zum Verhalten beim Auftreten einer SARS-COV2-Infektion

Die Teilnehmerinnen an der Veranstaltung sind in Teilnehmer- bzw. Startlisten mit genauen Startzeiten und in elektronischen Zwischenzeit- und Zielprotokollen erfasst, auf deren Basis eine genaue Kontaktverfolgung möglich ist (Vorname/Name, PLZ Wohnort, Mobile-Nr., Mailadresse).

5. Regelungen betreffend Nutzung sanitärer Einrichtungen

Der Zugang zu den und die Nutzung der Umkleide-, Sanitär- und Duscheinrichtungen wird so geregelt werden, dass die Teilnehmer/innen genügend Abstand halten können.

6. Regelungen betreffend Verabreichung von Speisen und Getränken

Die Verabreichung von Speisen und Getränken erfolgt gemäss der zum Veranstaltungszeitpunkt festgelegten Vorschriften für das Gastgewerbe. Auf die Regelung der Gästeströme zur Einhaltung der Abstandsregeln wird besonders geachtet.

Die Ausgabe von Start-, Zwischen- und Zielverpflegung wird nicht angeboten bzw. erfolgt durch die Teilnehmerinnen selbst.